Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.07.2015 - 

Apple

iPhone generiert 92 Prozent des Gewinns mit Smartphones

Apple verdient mit dem Verkauf von Smartphones so viel Geld wie kein anderer Hersteller. Einem aktuellen Bericht zufolge strich Apple im ersten Quartal 2015 stolze 92 Prozent des weltweit mit dem Smartphone-Absatz generierten Gewinns ein. Samsung folgt weit abgeschlagen an zweiter Stelle.

Von den weltweit rund 1.000 Smartphone-Marken ist Apple mit Abstand die erfolgreichste. Das berichtet das Wall Street Journal (Paywall) mit Verweis auf eine Schätzung der Investment Bank Canaccord Genuity. Obwohl Apple im ersten Quartal 2015 gerade einmal 20 Prozent aller verkauften Smartphones stellte, konnte das US-Unternehmen 92 Prozent des weltweit mit Smartphones generierten Gewinns einstreichen. Das ist eine deutliche Steigerung gegenüber demselben Zeitraum aus dem Vorjahr: Auf das iPhone gingen im ersten Quartal 2014 noch 65 Prozent der Gewinne.

Foto: Goldgenie

Samsung, nach verkauften Einheiten noch immer führender Hersteller, steht mit gerade einmal 15 Prozent an zweiter Stelle: Im ersten Quartal 2014 waren es noch rund 30 Prozent. Apple und Samsung generieren laut Bericht gemeinsam über 100 Prozent des Gewinns, da viele andere Hersteller die angefallenen Kosten gerade noch ausgleichen können oder gar Verlust machen.

Dass auch etablierte Hersteller von Android-Smartphones wie Samsung oder HTC mit sinkenden Gewinnen zu kämpfen haben, liegt unter anderem an der großen Konkurrenz durch Unternehmen aus China, die ihre Geräte deutlich günstiger anbieten. Problematisch sei die Situation für die Hersteller dann, wenn sie zwischen die auflagenstarken Anbieter günstiger Smartphones wie Xiaomi und solche für Luxus-Smartphones wie Apple gerieten, so der ausführende Geschäftsführer von Strategy Analytics, Neil Mawston.

Ein Schlüssel zum Erfolg seien die hohen Gerätepreise: Im vergangenen Jahr lag der Durchschnittspreis eines iPhone bei 624 US-Dollar - im ersten Quartal 2015 lag er sogar auf 659 US-Dollar -, während ein Android-Smartphone durchschnittlich nur 185 US-Dollar kostete.

powered by AreaMobile

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!