Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.11.2007

IPO/MeVis und Asian Bamboo mit enttäuschendem Debüt

Von Natali Schwab Dow Jones Newswires

Von Natali Schwab Dow Jones Newswires

FRANKFURT (Dow Jones)--An der Börse Frankfurt haben am Freitag mit Asian Bamboo und der MeVis Medical Solutions zwei Börsengänge im Prime Standard des Regulierten Marktes stattgefunden, darunter mit Asian Bamboo das zweite chinesische Unternehmen im Prime Standard. Bei beiden Unternehmen ging das Debüt jedoch gründlich daneben.

Die Asian Bamboo notierte beim Börsendebüt zwar mit 18,10 EUR und damit über dem Emissionspreis von 17 EUR, rutschte aber zwischenzeitlich auf ein Tief von 15,28 EUR. Die Aktie schloss bei 16,49 EUR. Insgesamt wurden 5.586.700 Aktien platziert. Die Preisspanne hatte bei 13,50 EUR bis 17,00 EUR gelegen. Nach eigenen Angaben ist Asian Bamboo ein führendes Unternehmen in der Bambusproduktion, das sich seit über zehn Jahren mit dem Anbau von Bambuswäldern in China und dem Verkauf von biologisch angebauten Bambussprossen und Bambusstämmen befasst.

Asian Bamboo ist nach ZhongDe Waste Technology AG bereits das zweite chinesische Unternehmen, das in diesem Jahr seine Erstnotiz im Prime Standard der Deutschen Börse realisiert hat. Im Open Market haben mit Gongyou Machines, Sino International Logistic Co, Dream Poperties Ltd und UFC Holding in 2007 weitere Erstnotizen chinesischer Unternehmen stattgefunden.

Der erste Preis der MeVis Medical Solutions AG betrug 55 EUR und lag damit auf dem Niveau des Ausgabepreises. Dieser lag am unteren Ende der Bookbuildingspanne von 55 EUR bis 65 EUR. Aber auch MeVis konnte das Niveau nicht halten und gab im Verlauf auf 49,01 EUR nach. Der Schlusskurs lautete auf 50,88 EUR.

Das Angebot bestand aus insgesamt 776.866 Aktien. Davon stammen 520.000 Aktien aus einer Kapitalerhöhung, 159.366 Aktien aus dem Eigentum der Altaktionäre sowie weiteren bis zu 97.500 Aktien aus einer M.M.Warburg von den Altaktionären eingeräumten Mehrzuteilungsoption. Sämtliche angebotenen Aktien wurden Unternehmensangaben zufolge zugeteilt. Das Emissionsvolumen betrug demnach 42,7 Mio EUR. Davon sollen 28,6 Mio EUR der Gesellschaft zufließen.

MeVis Medical Solutions AG, 1998 in Bremen gegründet, ist ein unabhängiger Hersteller von Softwareprodukten für die bildbasierte Medizin, besonders für die digitale Radiologie.

Webseite: www.mevis.de -Von Natali Schwab, Dow Jones Newswires; +49 (0)69-29725 111, unternehmen.de@dowjones.com DJG/nas/cbr

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.