Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.07.2007

IPO/SAF Holland verbilligen sich auch am ersten Handelstag

FRANKFURT (Dow Jones)--Nach einer Verschiebung des Börsengangs, einer Verkleinerung des Volumens und einer Reduzierung der Preisspanne haben sich die Aktien der SAF-Holland SA, Luxemburg, auch bei ihrem Börsendebüt weiter verbilligt. Die Titel des Lkw-Zulieferers gingen am Donnerstag auf dem Tagestief von 18,20 EUR aus dem Handel, nachdem sie zu 19 EUR platziert worden waren. Die Platzierung erfolgte am unteren Ende der bereits reduzierten Preisspanne. Der erste Kurs auf Xetra lag zunächst bei 19,25 EUR.

FRANKFURT (Dow Jones)--Nach einer Verschiebung des Börsengangs, einer Verkleinerung des Volumens und einer Reduzierung der Preisspanne haben sich die Aktien der SAF-Holland SA, Luxemburg, auch bei ihrem Börsendebüt weiter verbilligt. Die Titel des Lkw-Zulieferers gingen am Donnerstag auf dem Tagestief von 18,20 EUR aus dem Handel, nachdem sie zu 19 EUR platziert worden waren. Die Platzierung erfolgte am unteren Ende der bereits reduzierten Preisspanne. Der erste Kurs auf Xetra lag zunächst bei 19,25 EUR.

Angeboten worden waren die Titel des Achsen- und Fahrgestellhersteller in einer Preisspanne von 19 bis 20 EUR. Nun wurden 7,5 Mio Papiere platziert. Das Angebot wurde als Privatplatzierung bei institutionellen Investoren durchgeführt. Ein zunächst geplantes öffentliches Angebot erfolgte nicht mehr.

Ursprünglich hatte SAF Holland 22,50 EUR bis 28,00 EUR für jede ihrer Aktien erlösen wollen. Zu diesem Preis sollten bis zu 11,51 Mio Aktien plus 1,73 Mio als Greenshoe am Markt untergebracht werden. Das Volumen des Börsengangs hätte damit bis zu 371 Mio EUR erreichen können.

Die im Rahmen des Börsengangs geplante Kapitalerhöhung wurde - zumindest was die Zahl der Aktien betrifft - jedoch nicht durch die verhaltenen Nachfrage nach den Titeln beeinträchtigt. Bei dem nun erfolgten IPO stammten 5,12 Mio Stück wie geplant aus der Kapitalerhöhung. Abstriche mussten die Altaktionäre machen, die ursprünglich 6,39 Mio Anteilsscheine abgeben wollten und weitere für den Greenshoe reserviert hatten. Der Streubesitz hätte dann bis zu 70% betragen. Nun stammten nur noch 2,38 Mio Scheine aus dem Bestand der Altaktionäre.

Die Gesellschaft befand sich mehrheitlich im Eigentum der Beteiligungsgesellschaft Pamplona Capital Partners I LP, der Rest wurde von den Gründerfamilien und dem Management gehalten. Laut Unternehmensangaben erzielte SAF-Holland 2006 einen pro forma Umsatz von rund 770 Mio EUR. Das pro forma Adjusted EBIT erreichte rund 65 Mio EUR gelegen.

Die Mittel des Börsengangs sollen nun in die Expansion fließen. Zukunftsmärkte sieht SAF Holland in Brasilien, Russland, Indien und China, wo die Produktion und Service- und Distributionsnetzwerks ausgebaut werden sollen.

Webseite: http://www.safholland.com -Von Jürgen Hesse, Dow Jones Newswires, ++49 (0) 69 297 25 108,

unternehmen.de@dowjones.com

DJG/jhe/flf/cbr

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.