Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.07.1992

IPS stellt neuen Hub vor

ESCHBORN (pi) - Die IPS Information Product Services GmbH hat ihre Familie der FX6600-Konzentratoren um das Multifunktions-Modell "Crossbow FX6700 Plus" erweitert. In dem neuen 19-Zoll-Konzentrator stehen dem Anwender laut IPS insgesamt 14 Einschübe für unterschiedliche I/O-Module- beispielsweise Ethernet, Token-Ring, Apollo-Domain und Appletalk - sowie für Bridges und das Crossbow-Smartlink-Modul zur Verfügung. Darüber hinaus ist auch der Anschluß von FDDI-Modulen vorgesehen.

Der Crossbow FX6700 Plus hat zwei getrennte 220-Volt-Netzeingänge-inklusive LEDs - mit bis zu vier internen Gleichstrom-Versorgungen und gewährleistet dadurch IPS zufolge einen hohen Ausfallschutz Maximal 84 LWL-Ports oder bis zu 224 10-Base-T-UTP/STP-Ports lassen sich in einem einzigen Hub installieren. Bereits bei einem Anwender vorhandene Crossbow-I/O-Module können auch im FX6700 Plus verwendet werden. Für den weiteren Ausbau ist ein neues 10Base-T-I/O-Modul mit 16 UTP/-STP-Anschlüssen über RJ-45-Stecker erhältlich.