Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.02.1982

Iran Zieht IBM-Besitz ein

12.02.1982

TEHERAN (VWD) - Der Iran hat nach einer Meldung der Teheraner Nachrichtenagentur "irna" das gesamte Eigentum des US-Computerunternehmens IBM im Iran in Besitz genommen.

Der Gesamtwert der übernommenen Wirtschaftsguter belaufe sich auf 48 Millionen Dollar. Dieser Schritt sei, so irna, zur "Feier des dritten Jahrestages der Rückkehr Khomeinis" in den Iran in einer "Feierstunde" vollzogen worden.

Wie es heißt, soll der US-Konzern für seinen Besitz eine Entschädigung in Höhe von drei Millionen Dollar erhalten - in iranischer Währung ausgezahlt. IBM-Sprecher Peter Kuhn erklärte in New York auf Anfrage, der Konzern habe seine Geschäftige Iran im vergangenen Monat freiwillig eingestellt, wie es mit der iranischen Regierung im vergangenen Oktober vereinbart worden sei. Bis zuletzt habe IBM in Iran 176 einheimische Mitarbeiter gehabt.

Ein IBM-Sprecher dagegen erklärte, daß seine Gesellschaft sich bereits im Januar entsprechend einer im Oktober zwischen IBM und dem Iran geschlossenen Vereinbarung aus dem Iran zurückgezogenen habe.