Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.09.1997 - 

22 Satelliten und elf Gateways sind betriebsbereit

Iridium startet globalen Telefonverkehr

Seit August 1997 hat das Konsortium 22 der insgesamt 66 Trabanten in den Orbit katapultiert und elf Gateways installiert, die den Satellitenverkehr in das terrestrische Netz einspeisen. Ziel Iridiums ist es, möglichst noch bis Ende September mit allen Ländern der Welt Lizenzabkommen zu schließen, um die globale Kommunikation im Iridium-Netz zu gewährleisten.

Für die deutschen Kunden gibt es zwei Möglichkeiten, den Dienst zu nutzen. Besitzer von D1-, D2- und E-plus-Karten können weiterhin ihre erworbenen Zugangskarten verwenden, müssen jedoch ein Handy von Iridium kaufen. Sie sind dann weltweit unter den gewohnten Telefonnummern erreichbar, unabhängig davon, wo sie sich in der Welt aufhalten. Die Rechnungen für die erfolgten Gespräche werden den Benutzern weiterhin von den GSM-Netzbetreibern zugestellt.

Alternativ dazu kann sich der Interessent direkt an die Iridium-Dependance in Düsseldorf wenden. Dort bezieht er eine Zugangskarte zum weltumspannenden Kommunikationsnetz. Erforderlich ist zudem wiederum ein Satelliten-Handy. So ausgestattet, ist der Kunde überall unter der Vorwahlnummer +8816 erreichbar. Zusätzlich zu den Telefondiensten steht in der Startphase auch ein Paging-Service zur Verfügung.