Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.11.1988

Iris, der Prototyp eines verteilten Datenbank-Systems von Hewlett-Packard, soll, so der Informationsdienst Computergram, besonders für grafikintensive Datenbankaufgaben wie CAD, CAE und Electronic Publishing geeignet sein. Das DBMS vereinige objektorient

Iris, der Prototyp eines verteilten Datenbank-Systems von Hewlett-Packard, soll, so der Informationsdienst Computergram, besonders für grafikintensive Datenbankaufgaben wie CAD, CAE und Electronic Publishing geeignet sein. Das DBMS vereinige objektorientierte Programmiermethoden und die strukturierte Abfragesprache SQL mit relationaler Algebra.

*

Betriebswirtschaftliche Anwendungen für das Application-System (AS) von IBM hat die Agiplan AG, Mühlheim, entwickelt. Der Hersteller verspricht, die Programme für Investitionsmanagement, Projekt-Ablaufsteuerung und -Durchführung sowie Vorkalkulation den jeweiligen Einsatzbedingungen anzupassen.

*

Treiber für die Verwendung optischer Plattenspeicher an VAX-Rechnern bietet die Emulex GmbH, München, an. Die optischen Speicher-Subsysteme LX400 der Unternehmen Optimem und Osi lassen sich über den OD-Treiber wie ein magnetisches Plattenlaufwerk beziehungsweise mit dem OT-Treiber wie ein Bandgerät ansteuern.

*

Eine Schnittstelle zum Data Dictionary CDD/Plus von Digital Equipment hat das CASE-Tool Exelerator/MIS der Aid GmbH, Nürnberg, erhalten. Damit, so der Hersteller, unterstützte sein Produkt jede Phase der Systementwicklung auf VAX-Rechnern unter VMS.

*

Mit Hilfe ihres Software-Produkts Camp, so die Advis GmbH, Kelkheim, können CICS-Anwendung auf PS/2-Rechnern und PCs entwickelt werden. Laut Anbieter erstellt Camp unter MS/DOS ab Version 3.3, unter OS/2 sowie unter dem Presentation Manager eine interaktive Workstation für das Maskenlayout und die BMS-Generierung.

*

Nach der Implementation von Oregon Modula 2 auf Sun-3-Rechner hat die Oregon Software Inc, Portland/Oregon, ihre Version dieser Programmiersprache auch auf DECs VAX/VMS-Systeme portiert. Die Programmiersprache verfüge über Packed Records und Arrays, multidimensionale, offene Array-Parameter und Forward-references.

*

Mit dem Tool IDMS/Architect für Software-Engineering von der Cullinet GmbH können Designs für Anwendungs- und Datenbank-Software auf dem PC entwickelt und zu einem Mainframe weitergegeben werden. Das Programm läuft auf IBM kompatiblen PC XT mit Festplatte unter MS-DOS.