Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.10.2004 - 

Erfassungswerkzeug verarbeitet Eingangspost

Iris wandelt Rechnungen in XML

MÜNCHEN (CW) - Die in Brüssel beheimatete Firma Iris Group vertreibt mit "Iris Capture for Invoices" eine Software zum Erfassen von Eingangspost. Rechnungen oder Lieferscheine lassen sich so ohne Tipparbeit in XML-Dateien umwandeln und in ERP-Systeme überführen.

Das Produkt der Image Recognition Integrated Systems (Iris) Group verarbeitet sowohl eingescannte Dokumente als auch Faksimiles und elektronische Formulare. So vermag die Software, mehrseitige Papierrechnungen mittels Optical Character Recognition (OCR) zu erkennen und Schlüsselinformationen wie Anschrift, Ausstellungsdatum sowie Vorgangsnummer zu identifizieren.

Für den Export vorbereitet

Ferner bereitet Iris Capture for Invoices die so eingelesenen Informationen zum Export in eine Finanzbuchhaltung oder ERP-Software auf. Hierzu erzeugt die Software Dateien im CSV- oder XML-Format. Das eigentliche Auslesen der Daten und deren Eingabe in die entsprechenden Datenfelder der Finanzbuchhaltung zählt nicht mehr zum Funktionsumfang des Produkts. Das eingescannte Dokument wird zudem als Tiff- oder Jpeg-Datei gespeichert und lässt sich beispielsweise in einem elektronischen Archiv ablegen. Die Erfassungssoftware ist ab Oktober erhältlich und kostet je nach Anzahl der monatlich verarbeiteten Rechnungen zwischen 3000 und 17000 Euro.

Konkurrenzprodukte

Das Iris-Produkt steht unter anderem in Wettbewerb mit dem im März dieses Jahres vorgestellten "Flexicapture Studio" des auf OCR und Texterkennung spezialisierten russischen Unternehmens Abbyy mit Sitz in München. Anders als Iris Capture for Invoices wendet sich die Software von Abbyy jedoch nicht direkt an Kunden, sondern an Entwickler, Systemintegratoren und Value Added Reseller, die damit eigene Produkte beziehungsweise kundenspezifische Lösungen bauen.

Speziell für SAP-Umgebungen bietet die Ebydos AG aus Frankfurt am Main mit dem "Invoice Cockpit" ein Rechnungs-Plug-in für R/3 an. Die Software transferiert die per OCR erfassten und interpretierten Rechnungsdaten in die Eingabemasken der R/3-Standardtransaktionen. (fn)