Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.03.1989 - 

Gleichzeitiger Zugriff auf IBM- und DEC-Welt:

IS-Terminal ersetzt doppelte Hardware

HACKENSACK (IDG) - Unternehmen. die auf Informationen aus DEC- und IBM-Systemen zugreifen wollen, brauchen ihren Mitarbeitern nicht länger zwei Bildschirme auf den Tisch zu stellen. Ein Terminal des US Unternehmens Intelligent Information Systems löst das Problem, indem es dem Anwender den gleichzeitigen Zugriff auf beide Welten ermöglicht.

Das Terminal ist direkt an einen IBM 3174- oder IS-374R-Controller angeschlossen. Der Anwender kann die aktuelle Session mit Hilfe eines Hot Keys auf seinem Bildschirm beliebig wechseln. "Nicht nur eine gute, sondern die bisher einzig mögliche Lösung", meint John Dunkle von dem US-Unternehmen Workgroup Technologies.

Um Daten von einem Big-Blue-System in einen DEC-Rechner zu transferieren, muß der Anwender jedoch immer noch mit Konvertierungsprogrammen vorlieb nehmen. In drei Jahren, so Dunkle weiter, sei auch dieses Problem gelöst. Benutzer einer IBM-Workstation unter OS/2 seien dann in der Lage, Datenblöcke mit einer Cut-and-Paste-Funktion von einer Umgebung in die andere zu übertragen und dort weiterzuverarbeiten.

Die neuen Terminals mit der Bezeichnung IS 391D/V und IS 392F/V sind ab sofort lieferbar und kosten 1500 beziehungsweise 2500 Dollar. Anwender älterer Systeme des Unternehmens können ihre Rechner mit einem Zusatzboard für 450 Dollar entsprechend nachrüsten.