Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.01.1978 - 

1484 Programme für 39 Millionen Mark von 309 Anbietern:

Isis-Report merzt Ladenhüter aus

13.01.1978

MÜNCHEN - Mehr Auswahl bietet der aktuelle Isis Software Report 1/78 der Infratest Information Services: Innerhalb eines Jahres wuchs das "Münchner Sortiment" um 275 auf 1484 Pogramme (23 Prozent mehr), die einen Kaufwert von 39 Millionen Mark repräsentieren.

Es enthält - so Infratest-Statistiker Dieter Jekat - nur "aktiv vermarktete Programme". Den 604 Neuaufnahmen stehen 329 "Ladenhüter" gegenüber, die mangels Verkaufserfolg (nicht mehr als eine Installation und keine Bewegung in den vergangenen zwei Jahren) in der jüngsten Isis-Ausgabe nicht mehr aufgeführt werden. (Jekat: (...) Hersteller tut nichts oder hat (...)s")

Von "Abacus" bis "Zwack" führt das "Weichbuch" 827 kommerzielle, 252 technisch-wissenschaftliche und 407 System-/Dienst-Programme auf, die von 309 Firmen (1. 1. 77: 252) im deutschsprachigen Raum vertrieben werden.

Das Software-Angebot hat sich dem Trend auf dem Hardware-Sektor (Distributed Processing) angepaßt: Bei den Newcomern überwiegen Produkte, die keine "dicken" Rechner brauchen. So enthält der Isis-Katalog heuer erstmalig auch MAS-Programme für IBM's Erstanwender-Systeme /32 und /34. Als Anbieter ist auch NCR erstmals vertreten. Kommentiert Jekat: "Das ist ein Markstein."

Als "Spiegel des Software-Marktes" zeichnet sich der neue Isis durch noch stärkere Branchen-Orientierung aus: Für nunmehr 11 Branchengruppen gibt es jetzt immerhin bereits 134 Standard-Programme.