Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.09.2005

ISO segnet PDF/A zur Archivierung ab

Experten erwarten, dass das Format in Deutschland an Akzeptanz gewinnt.

Das Gremium International Organization of Standardization (ISO) hat das PDF Archive (PDF/A) als Format für die Langzeitarchivierung standardisiert. Die Spezifikation ISO 19005-1 definiert ein Dateiformat auf der Grundlage des Portable Document Format, mit dem sich elektronische Schriftstücke darstellen und aufbewahren lassen, und zwar unabhängig von Software.

Auf diese Weise soll es möglich sein, Formulare selbst dann noch zu lesen, wenn die Anwendungen beziehungsweise Computersysteme, mit denen sie erzeugt wurden, nicht mehr existieren. Der Standard schreibt vor, dass beispielsweise keine Scripts in solche Dokumente eingefügt werden, dies würde die Plattformunabhängigkeit verwässern.

Alternative zu TIFF

Um das zu erreichen, lassen sich Dateien aus verschiedenen Programmen in PDF transformieren. Dokumenten-Management-Systeme sind in der Lage, elektronische Schriftstücke zu archivieren. Hierzu wird neben TIFF bereits PDF verwendet.

PDF wird als Archivierungsformat sowie zum Austausch von Informationen vor allem in den USA verwendet. In Deutschland ist dies laut Jürgen Biffar, Vorstand des Dokumenten-Management-Herstellers Docuware AG aus Germering, noch nicht ganz so stark zu spüren. "In der hiesigen DMS-Branche hat sich insbesondere bei eingescannten Dokumenten TIFF etabliert, was wesentlich leichter zu handhaben ist als PDF." Biffar zufolge wird die ISO-Standardisierung PDF/A auch hierzulande einen Schub bekommen. PDF/A erhöhe die Fälschungssicherheit. Allerdings sei der Aufwand zum Darstellen von PDF-Dokumenten im Vergleich zu TIFF-Viewern noch immer vergleichsweise hoch. Mit PDF/A wird Biffar zufolge der Schutz vor Manipulationen von Dokumenten verbessert, da der Standard gegenüber dem herkömmlichen PDF zusätzliche Features biete.

Bernard Zöller vom Beratungshaus Zöller & Partner aus Sulzbach im Taunus ist überzeugt, das durch die ISO-Zertifizierung PDF als Archivformat boomen wird. PDF eigne sich als Container verschiedener Formate und erlaube eine Volltextrecherche, was beispielsweise bei TIFF nicht möglich ist. (fn)