Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Normierungsbemühungen bei der Datenverschlüsselung


24.02.1984 - 

ISO-Sekretariat in der GMD eingerichtet

BONN (CW) - In der Gesellschaft für Mathematik und Datenverarbeitung mbH (GMD), Bonn, ist jetzt ein internationales Normungssekretariat für das Gebiet der Datenverschlüsselung eingerichtet worden.

Nach Angaben der GMD dient die neue Einrichtung, die der ISO unterstellt ist, der internationalen Verständigung und Abstimmung über Normungsarbeiten für "Data Cryptographic Techniques" im zivilen Bereich. Die Bonner haben diese Aufgabe im Namen des Normenausschusses Informationsverarbeitungssysteme der Deutschen Institut für Normung (DIN), übernommen. DIN ist die Repräsentanz der ISO in der Bundesrepublik.

Die Bedeutung der Datenverschlüsselung im Bereich der Datenübermittlung und bei der Entwicklung offener Kommunikationssysteme - so betont die GMD - erfordert eine zügige Normung zum Beispiel des Schlüsselmanagements oder der zugehörigen Algorithmen. Sie sei unerläßlich für die Verbindung von Sicherheit und Einheitlichkeit an Schnittstellen etwa auch bei der Verwendung von Chipkarten.

Diese Gemeinschaftsarbeit soll jetzt mit der Einrichtung des Sekretariats bei der GMD und die Gründung eines neuen Unterausschusses - SC20 - für "Data Cryptographic Techniques" im Fachbereich "Information Processing Systems" (TC97) erleichtert werden.