Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.08.2006

IT-Anbieter hoffen auf Handel

Laut IDC steigt die Nachfrage von Händlern nach Soft- und Hardware sowie Dienstleistungen jährlich um fast fünf Prozent.

Die zum Marktforschungsunternehmen IDC gehörende Firma Manufacturing Insights hat ermittelt, dass auf die zwölf größten IT-Anbieter von Lösungen für den Handel und den Großhandel im westeuropäischen Markt rund 30 Prozent der DV-Investitionen entfallen. An erster Stelle steht IBM mit einem Umsatz von 2,9 Milliarden Dollar im Jahr 2005. Größter Softwareanbieter in diesem Segment ist SAP, den höchsten Umsatz mit Services erwirtschaftet Accenture.

Für den Handel und Großhandel sagt IDC ein durchschnittliches jährliches Wachstum der IT-Ausgaben um 4,8 Prozent von 2006 bis 2010 voraus. Dabei expandiert der Softwaremarkt mit jeweils sieben Prozent am stärksten; um 5,2 Prozent sollen jedes Jahr die Dienstleistungen zulegen.

Von diesem Wachstum wollen sowohl die globalen IT-Anbieter als auch die Branchenspezialisten profitieren. Sie werden deshalb ihre Vertriebs- und Marketing-Aktivitäten verfeinern sowie Partnerschaften suchen, prognostizieren die Marktforscher.

Zu den Herstellern mit signifikantem Umsatzanteil im Handel zählen Accenture, Cisco, Dell, EDS, Fujitsu-Siemens, Hewlett-Packard, Microsoft, IBM, NCR, T-Systems und Wincor Nixdorf. Wohl aufgrund der Kassensysteme erzielt Wincor Nixdorf von den aufgeführten Anbietern den Löwenanteil des Geschäfts.

Die Wachstumsperspektiven für spezialisierte Hard- und Software- sowie Dienstleistungsangebote machen den Handel und Großhandel zu einer der interessantesten Branchen für IT-Hersteller, meinen die Analysten. Zwar steche IBM in diesem Wirtschaftszweig hervor, doch IDC erwartet mit Spannung, wie und ob die Geschäftsstrategien anderer Unternehmen in diesem Jahr aufgehen, die sich offenbar viel vorgenommen haben. (fn)