Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.10.2005

IT-Berater schnallen den Gürtel enger

Consultants verdienen fünf Prozent weniger als im Vorjahr. Das zeigt die neueste CW-Gehaltsstudie.
Die Gehälter sind im Vergleich zum Vorjahr zum zwei bis drei Prozent gestiegen, doch nicht jeder profitiert davon.
Die Gehälter sind im Vergleich zum Vorjahr zum zwei bis drei Prozent gestiegen, doch nicht jeder profitiert davon.

Die IT-Consultants müssen sich trotzdem nicht grämen: Genau wie SAP-Spezialisten bringen sie im Durchschnitt 72000 Euro im Jahr nach Hause und liegen damit weiter an der Spitze des Einkommens-Rankings. An zweiter Stelle folgen die Systemspezialisten, die durchschnittlich 70000 Euro jährlich einfahren. Das Schlusslicht bilden die Jobs in der Netzadministration mit rund 43000 Euro im Jahr. Das ergab eine aktuelle Gehaltsstudie, die die computerwoche gemeinsam mit Christian Scholz, Professor für Organisation, Personal- und Informations-Management an der Universität Saarbrücken, erarbeitete.

Ein weiteres Ergebnis: IT-Profis mit Auslandserfahrung und Personalverantwortung verdienen deutlich mehr als andere. Wer über Jahre hinweg Mitarbeiter geführt hat, kann im Durchschnitt bis zu 100000 Euro einstreichen. Bis zu 25000 Euro mehr bekommen IT-Spezialisten, die sich im Ausland verdingt haben. (hk)