Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.04.2009

IT-Compliance: Aufklärung tut not

Hewlett-Packard (HP) und der ECM-Spezialist Optimal Systems haben die Initiative Comidd (Compliance in der Informations- und Datenverarbeitung in Deutschland) gegründet. Sie soll den teilweise dürftigen Wissensstand deutscher Firmen zum Thema IT-Compliance anhand von Fachbeiträgen und Praxisbeispielen erweitern.

Verstöße gegen gesetzliche und interne Regeln können empfindliche Strafen und Wettbewerbsnachteile nach sich ziehen, argumentieren die Initiatoren. Vielen IT-Verantwortlichen fehle allerdings eine klare Vorstellung, was mit IT-Compliance gemeint ist – von den Mitarbeitern ganz zu schweigen. "Führungsfehler und Regelverstöße in Unternehmen haben massiv zugenommen", warnt Menno Harms, HP-Aufsichtsratsvorsitzender und Schirmherr von Comidd. Die Informations- und Transaktionsvolumina seien so rasant gestiegen, dass das Content-Monitoring nicht mehr Schritt halten könne. "Die Fragen nach der Unveränderbarkeit, Stabilität und Überprüfbarkeit von Daten bereiten Firmen wachsende Probleme", so Harms. Umso wichtiger sei es, IT-Compliance zu verstehen und richtig umzusetzen.

(sp)