Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.07.2003

IT-Gehälter und Personalarbeit 2003

Der Arbeitsmarkt ist dramatisch eingebrochen. Firmen suchen viel weniger Mitarbeiter als noch vor ein oder zwei Jahren. Die wichtige Frage, die sich nun stellt: Wie beeinflusst diese Entwicklung die Gehälter der Computerfachleute? Wer darf mit welcher Qualifikation noch mit einem kleinen Plus rechnen und wer sollte froh darüber sein, was er heute bekommt?

Antwort auf diese und andere Fragen gibt die fünfte Vergütungsstudie der COMPUTERWOCHE, die das Münchner IT-Fachblatt gemeinsam mit Professor Christian Scholz von der Universität Saarbrücken organisiert. IT-Spezialisten und Unternehmen sind eingeladen, an dieser Untersuchung teilzunehmen. Je größer die Zahl der Teilnehmer und die Datenbasis ist, desto aussagekräftiger sind die Ergebnisse der Studie.

Der Fragebogen ist unter www.gehaltsstudie.de abrufbar. Jeder Teilnehmer erhält einen auf ihn zugeschnittenen Ergebnisbericht. Firmen erhalten einen Band mit dem gesamten Zahlenwerk.

Einsendeschluss ist der 31. Juli 2003. Infos erteilt gerne Frau Maria Scholz unter 06372/ 61172 oder E-Mail maria.scholz@internetbefragung.de

Zusätzlich hat der Saarbrücker Professor den Preis "BestPersAward" initiiert. Damit soll das mittelständische Unternehmen mit der besten Personalarbeit ausgezeichnet werden. Betriebe mit bis zu 5000 Mitarbeitern sind aufgefordert, mittels eines Fragebogens am Wettbewerb teilzunehmen. Interessierte Mittelständler können kostenlos an der Studie teilnehmen. Der Fragebogen steht unter www.bestpersaward.de online zur Verfügung.