Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.05.1997 - 

Maincontrol-Lösung verfolgt den Lebenszyklus

IT-Geräte von der Beschaffung bis zur Ausmusterung im Griff haben

Vermutlich ist es kein Zufall, daß ein großes Bankhaus bei der IT-Installation vor allem den Blick auf die buchhalterische Verwaltung der Investitionen richtet. Hat sie dann auch noch Einfluß auf die Entwicklungsarbeiten für ein Produkt zum System-Management, entsteht eine Lösung wie "MC/EM Power".

Die Bank mit einem derartigen Einfluß ist die Bayerische Vereinsbank (BV) in München. Auf der Suche nach einer System- Management-Lösung für die eigene heterogene IT-Installation wandte sich die BV vor rund vier Jahren an Interchip. Mit den Anregungen des Geldhauses im Gepäck machten sich die Münchner Softwerker auf die Suche nach einem Entwicklungspartner und fanden ihn in Israel. Zusammen mit dem Softwarehaus Formula gründete man 1994 die Maincontrol Ltd., die sich in den folgenden zwei Jahren auf die Entwicklung des Produkts MC/EM Power konzentrierte.

"Als wir 1996 die Betaversion herausbrachten, wußten wir, daß das Produkt weltweit plaziert werden sollte", beschreibt Alex Pinchev, President und CEO bei Maincontrol, den Werdegang des Unternehmens, der als nächstes die Gründung der US-Niederlassung zur weltweiten Präsenz und Investorensuche vorsah.

Zu den Geldgebern zählt heute unter anderem die Investment-Gruppe Sevin Rosen, die bereits Hersteller wie Borland, Lotus und Compaq an die Börse begleitet hat. Maincontrol greift mit MC/EM Power das aktuelle Thema "Total Cost of Ownership" auf. Nicht nur von einer Audünnung der überfrachteten IT-Infrastruktur erwarten sich viele Unternehmen, die Kosten für die technischen Installationen besser in den Griff zu bekommen, helfen soll auch das System- Management, indem es Vorgänge oder Ressourcenauslastung transparenter sowie Unterhalt, Konfiguration und Verwaltung billiger macht.

"Ziel ist es natürlich, Marktführer zu werden", lautet ein mutiges Statement des CEO in einer Interchip-Hauszeitung. Aufmerksamkeit erlangte der Hersteller mit seinem neuen Produkt, weil es IT-Tools von der Anforderung über die Bestellung und Inbetriebnahme bis zur Deinstallation begleitet. In anderen Bereichen wie der Softwareverteilung, dem Konfigurations- oder dem Problem-Management muß das Produkt jedoch gegen namhafte Konkurrenz bestehen.

Eigenen Angaben zufolge hat Maincontrol sechs Kunden in den USA. In Deutschland nutzt die BV seit Anfang 1996 als Betatester die Installation zur Verwaltung von OS/2-, Windows-NT- und MVS-Umgebungen. Seit Anfang des Jahres wird die Lösung in 60 BV-Filialen installiert, in der Endausbaustufe sollen schließlich 20000 Workstations mit MC/EM Power verwaltet werden.