Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.02.2015 - 

Aktion von Busymouse

IT-Hilfe für Griechenland

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, Security und E-Commerce. Außerdem ist er im Event-Geschäft tätig.
Die EZB hat Griechenland Notfallkredite in Milliardenhöhe genehmigt - vielleicht gibt es noch auch Geld für IT-Investitionen und deutsche Systemhäuser könnten in Südosteuropa Fuß fassen.

Die Idee klingt im ersten Moment fast absurd - aber nach genauem Hinsehen gar micht mal so schlecht, zumal es um IT-Inviestitionen geht: Der deutsche Hosted-Sharepoint und -Exchange-Anbieter Busymouse bietet der griechischen Regierung in einer nicht ganz ernst gemeinten Aktion an, den eigenen Cloud Service für ein Jahr lang kostenlos nutzen zu können. Dabei geht es vor allem um Hosted Exchange, das mit seinen zahlreichen Funktionen für Teamwork, Mailing, Projektmanagement und Aufgabenverwaltung geradezu prädestiniert zu sein scheint für die aktuelle Situation in Athen.

Der deutsche Hosted-Sharepoint und -Exchange-Anbieter Busymouse bietet der griechischen Regierung in einer nicht ganz ernst gemeinten Aktion an, den eigenen Cloud Service für ein Jahr lang kostenlos nutzen zu können.
Der deutsche Hosted-Sharepoint und -Exchange-Anbieter Busymouse bietet der griechischen Regierung in einer nicht ganz ernst gemeinten Aktion an, den eigenen Cloud Service für ein Jahr lang kostenlos nutzen zu können.
Foto: Busymouse GmbH

Die "unbürokratische Hilfe" mit kostenlosem Hosted Sharepoint für Athen könnte nach erster Überprüfung tatsächlich gut passen: Wie Busymouse berichtet, habe der frühere griechische Ministerpräsident Samaras seinem Amtsnachfolger Tsipras keine Passwörter hinterlassen, und so habe die neue Regierung aktuelle keine Möglichkeit habe, "E-Mails zu versenden oder zu kommunizieren".

Genau das übernimmt Hosted Exchange: Mit dem Dienst könnte die Administration innerhalb weniger Minuten über E-Mailadressen verfügen. Dazu kommen Teamarbeitsfunktionen, gemeinsame Kalender, Aufgaben, Notizen und viele weitere Funktionen Dienste zur Verbesserung der Zusammenarbeit und Kommunikation in Arbeitsgruppen. Was Busymouse praktisch findet: Die Email-Postfächer werden dabei sicher nach den strengen Vorgaben des deutschen Datenschutzrechts aufbewahrt. Auch ist ein mehrfacher Schutz vor Spammails und Viren inbegriffen - insbesondere vor gefährlichen Trojanern, vielleicht gar nicht so schlecht in der aktuellen Situation vor Ort.

Busymouse bietet die Cloud-Lösung indirekt an: Vielleicht findet sich in der Tat das ein oder andere Systemhaus, das diesen Sonderangebot aufnimmt und an die griechische Regierung heranträgt. Ob es Ouzo zur Belohnung gibt, wollte der Anbieter allerdings nicht verraten.

Newsletter 'Systemhäuser' bestellen!