Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.07.2004 - 

IT-Discovery Suite von BMC

IT-Komponenten entdecken und konfigurieren

MÜNCHEN (CW) - Als Teil seiner Business-Service-Management(BSM-)Strategie hat BMC neue Lösungen für das Change- und Configuration-Management vorgestellt. Die darin enthaltenen Produkte für das Entdecken installierter IT-Komponenten sollen auch erkennen können, in welchem Zusammenhang diese zueinander stehen.

Mit der "IT Discovery Suite" will der Hersteller Anwendern dabei helfen, schnell die für wichtige Geschäftsprozesse relevanten IT-Komponenten und -Services zu identifizieren. Drei Bestandteile sollen dazu beitragen, dieses Ziel zu erreichen: "Discovery Express" entdeckt die einzelnen Elemente innerhalb der IT-Infrastruktur; "Configuration Discovery" ist dafür verantwortlich, deren Einstellungen zu ermitteln und festzuhalten, und "Topology Discovery" soll Angaben des Herstellers zufolge in der Lage sein, einzelne IT-Systeme zueinander in Beziehung zu setzen.

Zentrale Speicherung

Sämtliche dabei gesammelten Informationen werden in einer objektorientierten, einheitlichen Configuration Management Database (CMDB) abgelegt und lassen sich von dort auswerten. Das kann zum Beispiel mit Hilfe des "Service Impact Manager" von BMC geschehen, der Anwendern ermöglichen soll, ihre Geschäftsprozesse zu modellieren, um eine einheitliche Sicht auf die IT zu erhalten.

Des Weiteren plant der Hersteller, seinen Kunden richtlinienbasierende Lösungen für das Verwalten der Konfigurationen von IT-Systemen zu bieten. Der auf der geplanten Akquisition des Spezialisten Marimba fußende Ansatz wird es BMC zufolge ermöglichen, die zuvor erfassten Systemkonfigurationen zu überwachen und bei Bedarf automatisch anzupassen, damit Geschäftsprozesse nicht ins Stocken geraten. Nach dem Abschluss der Marimba-Akquisition könnten zudem Funktionen für das Patch-Management, Softwareverteilung sowie die Verwaltung von Servern hinzukommen.

Für die Überwachung des Lebenszyklus der IT-Komponenten und von Veränderungen innerhalb der Infrastruktur sieht der Anbieter Remedys "Change Management" vor. Die IT Discovery Suite soll im Sommer 2004 verfügbar sein. (ave)