Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.03.2009

IT-Markt

Sony Ericsson vor Auflösung: Der TK-Ausrüster Ericsson will laut Informationen des "Manager-Magazins" aus dem Handy-Geschäft aussteigen. Sony und Ericsson verhandeln angeblich bereits über die Details. Sony möchte das Geschäft weiterführen und habe Interesse bekundet, die Anteile von Ericsson zu übernehmen.

Cisco kauft Camcorder: Der Netzausrüster Cisco Systems will den Camcorder-Hersteller Pure Digital Technologies für 590 Millionen Dollar kaufen. Pure Digital produziert den Camcorder "Flip Video", der sich schnell und einfach mit dem Internet verbinden lässt. Anwender können auf diese Weise Videos auf Portale wie YouTube einstellen.

SAP entlässt in den USA: In Palo Alto hat der Softwarekonzern eine nicht genannte Anzahl von Mitarbeitern freigesetzt. Die Maßnahme ist Teil eines angekündigten Personalabbauprogramms, dem 3000 Stellen zum Opfer fallen sollen. SAP unterhält in der kalifornischen Stadt ein Entwicklungslabor. "Die Entlassungen zielten nicht auf bestimmte Positionen oder Geschäftsbereiche ab", sagte ein SAP-Sprecher.

Stehlen mit Google Earth: Der 27-jährige Brite Tom Berge hat Google Earth genutzt, um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten - zumindest ein halbes Jahr lang. Berge suchte Schulen, Kirchen und Museen im Raum London mittels Google Earth nach Bleidächern ab, kletterte hinauf und ließ die Metallteile an Seilen herunter. Danach verkaufte er sie an Altmetallhändler. Der Missetäter erhielt eine Strafe von acht Monaten auf Bewährung und muss 100 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten.