Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.12.2008

IT-Markt: Die klassischen Industrienationen schwächeln

Die Marktforscher von IDC haben ihre Prognose für das Jahr 2009 deutlich nach unten korrigiert. Die ursprüngliche Vorhersage bezifferte das Wachstum im weltweiten IT-Markt auf 5,9 Prozent, nun erwartet IDC nur noch 2,6 Prozent. Die deutlichste Korrektur nahmen die Marktforscher in den USA 1) vor. Dort steigen die IT-Ausgaben nur noch um 0,9 Prozent, zuvor hatte IDC das Wachstum noch auf 4,2 Prozent geschätzt. In Deutschland 2) rutscht der IT-Markt in eine Rezession. Verluste im ersten Halbjahr 2009 soll danach ein starkes Jahresendgeschäft ausgleichen. Unterm Strich bleibt ein Plus von einem Prozent. Mit dem gleichen Jahreswachstum müssen sich auch die IT-Anbieter in Japan 3) bescheiden. Eine etwas bessere Entwicklung zeigt sich in Großbritannien 4). Dort rechnet IDC damit, dass sich die IT-Ausgaben gegenüber dem Vorjahr um 1,3 Prozent vermehren. Die Vorhersagen für China 5) und Brasilien 6) belaufen sich auf jeweils 9,1 Prozent. Das ist ein "gesundes Wachstum", kommentiert IDC. Es liegt aber weit von den deutlich zweistelligen Zuwachsraten entfernt, die eigentlich erwartet wurden. (jha)