Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.04.1996

IT-Normen/Wer nicht kommuniziert, stirbt

Das Ideal: Neben Kompatibilitaet auf allen Ebenen ist Planungssicherheit das wohl wichtigste Ziel aller IT- Normierungsbemuehungen.

Die Realitaet: Ideale Ansprueche koennen de facto immer nur unerreichbare Zielprojektion bleiben; zu unterschiedlich sind wirtschaftliche Interessen, technische Ramenbedingungen von Anwendern, Herstellern und global operierenden Providern. Barrieren existieren zudem auch durch politische Absicht - beispielsweise bei der Chiffrierung.

Die Konsequenz: Umfassende Kompatibilitaet und Planungssicherheit sind ein immerwaehrendes Bemuehen.

Das Paradox: Der an sich erstrebenswerte Wettbewerb, Anbieter gegen Anbieter sowie Anwender gegen Anwender, kann nur mit groesster Disziplin aller am Normungsgeschehen Beteiligten offengehalten werden fuer Minimalstandards, und dies haeufig auch nur fuer kurze "lichte Augenblicke". Die "dunkle Seite" des Wettbewerbs naemlich heisst: sich permanent ein Bein zu stellen, das Wasser abzugraben, mit riskanten Ueberholmanoevern den konkurrierenden Unternehmen den Datenfluss auf dem Information-Highway streitig beziehungsweise schwierig zu machen, ihn auszubremsen, Sand ins Getriebe zu streuen. Aber alle wollen eigentlich offen kommunzieren.

Die Protagonisten: Leidtragende und Macher des Standardisierungsszenarios begegnen sich selten direkt. Macher jetten haeufig wie Mitglieder des diplomatischen Dienstes durch die Datenweltgeschichte. Die Finger machen sie sich nicht schmutzig. Weshalb so mancher vermeintliche Standard auch nur eine schmaechtige Kopfgeburt bleibt. Leidtragende muessen sehen, dass sie trotz alltaeglichen Protokoll- und Kabelsalats auf und unter dem Arbeitstisch sauber bleiben: Bandbreitenengpaesse, Connectivity- Maengel, dies alles behandeln sie gleichwohl teilweise mit erstaunlicher Virtuositaet und grossem Improvisationstalent.

Die Wunder: Leben ist Kommunikation. Und Leben setzt sich immer wieder durch. Das heisst an dieser Stelle: ATM, die Voraussetzung fuer globale Breitbandkommunikation, kommt langsam, aber sicher (?) in die Gaenge (Seite 50 und 56); PC-Standards - Ergebnisse haertester und listigster Marktschlachten (Seite 47) - haben immerhin einem globalen Internet-Erfolg nicht im Weg gestanden. Und Corba (siehe nebenstehenden Beitrag) hat fuer Merger Consultants eine der haertesten Nuesse geknackt: Unvereinbarkeit der IT-Strukturen.

Einziger Grund: Wer nicht kommuniziert, stirbt. Ganz einfach. bi