Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.05.2002 - 

Computerworld bestimmt die weltweit 100 attraktivsten IT-Arbeitgeber

IT-Profis wünschen sich Schulung und Geld

MÜNCHEN (IDG/CW) - Computerspezialisten in der ganzen Welt erwarten von einem guten IT-Arbeitgeber ein marktgerechtes Gehalt, Weiterbildungsmöglichkeiten und viel Freiraum. Das ergab eine weltweite Umfrage, in der die Schwesterzeitschrift CW-Computerworld die attraktivsten Arbeitgeber ermittelte.

In einer großangelegten Aktion hat die Computerworld gemeinsam mit Schwesterzeitschriften aus 21 Ländern, darunter auch der COMPUTERWOCHE, die attraktivsten IT-Arbeitgeber bestimmt. Die Aktion begann im vorigen Herbst und dauerte mehrere Monate. Die Redaktionen aus den jeweiligen Ländern hatten die Möglichkeit, die besten IT-Arbeitgeber selbst auszuwählen oder dies anhand einer Umfrage zu ermitteln. Die COMPUTERWOCHE arbeitete mit den Marktforschern von Trendence zusammen, einem Berliner Institut, das sich auf Personal-Marketing-Umfragen spezialisiert hat. In Deutschland belegten SAP, IBM, Siemens, Fraunhofer-Gesellschaft, Sun und Daimler Chrysler die vorderen Plätze.

Die beiden Journalisten David Weldon und Ellen Fanning, die die Ergebnisse zusammengetragen haben, fanden einige Gemeinsamkeiten, aber auch Unterschiede heraus, was die attraktiven Arbeitgeber weltweit auszeichnet. Wichtigste Schlussfolgerung: Gute Firmen schaffen es selbst in Krisenzeiten, ihre Mitarbeiter weiter fortzubilden und kürzen die Gehälter nicht. Sie wissen nämlich, dass die Einstellungs- und Weiterbildungskosten gerade für IT-Spezialisten hoch sind. Gute Fach- und Branchenkenntnisse seien unbezahlbar.

Ergebnis dieser weltweiten Umfrage ist zudem, dass für alle IT-Spezialisten das Gehalt eine überdurchschnittliche Rolle spielt. Sie wollen außerdem mit ihrem Know-how einen wichtigen Beitrag für ihren Arbeitgeber leisten, gleichzeitig wünschen sie sich aber auch genug Freiraum, um sich beruflich entfalten zu können.

Begehrt sind Unternehmen, die ein Höchstmaß an Flexibilität beim Thema Vergütung und Arbeitszeit an den Tag legen. Das heißt, IT-Spezialisten wollen einen Arbeitgeber, bei dem sie auswählen können, ob sie einen hohen Bonus erhalten oder ein hohes Grundgehalt. Die Firmenporträts aller Unternehmen sowie die weiterführenden Informationen zur Studie sind unter www.computerworld.com zu lesen. (hk)