Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.12.2003

IT-Security

McAfee-Suite blockt Spam

Der Sicherheitsspezialist Network Associates hat die Version 6.0 seines Produktpakets "Internet Security" auf den Markt gebracht. Es umfasst "Virusscan", "Personal Firewall Plus", "Privacy Service" und neuerdings auch "Spamkiller". Letzterer filtert unerwünschte E-Mails aus dem Postfach. Die Software unterstützt die Desktop-Programme "Outlook" und "Outlook Express". Erweitert wurde zudem der "Security Check". Er prüft den PC des Anwenders auf Schwachstellen und gibt Tipps, wie diese geschlossen werden können.

Switch wehrt Hacker ab

Der israelische Hersteller von Netzwerkgeräten Radware mit Sitz in Eschborn liefert einen Switch, der Firmennetze vor Denial-of-Service-Attacken, Würmern und Viren schützen soll. "Defense Pro" durchforstet den Netzverkehr nach verdächtigen Paketen und bietet einen Datendurchsatz von 3 Gigabit pro Sekunde. Der Switch ist mit einem 10-Gigabit- und sieben 1-Gigabit-Ports sowie 16 Fast-Ethernet-Anschlüssen ausgestattet. Die Sicherheitsanalyse erfolgt auf der Grundlage der Asic-Technik von Radware.

Sicherer Netzzugriff via PDA

Utimaco Safeware hat die Software "Safeguard PDA" an das Betriebssystem "Windows Mobile 2003" angepasst. Die Benutzerauthentifizierung wurde erweitert, so dass sie nun auch mit dem in Hewlett-Packards "Ipaq 545/555x" integrierten Fingerprint-Sensor zusammenarbeitet. Somit steht neben dem Passwort und der biometrischen Handschriftenerkennung eine weitere Option für den sicheren Netzzugriff zur Verfügung. Laut Hersteller unterstützt die Software beliebige VPN-Clients. Eine weitere Neuerung erlaubt es dem Anwender, Daten auf Speicherkarten zu verschlüsseln.

Sicherheitslücke in WLAN-Access-Points

Cisco warnt vor einem Sicherheitsleck in den WLAN-Access-Points der Serien "Aironet 1100", "1200" und "1400". Wegen der Schwachstelle können, falls in einem Firmennetz ein SNMP-Server (Simple Network Management Protocol) installiert und am Access Point eine bestimmte Option aktiviert ist, statische WEP-Schlüssel (Wired Equivalent Privacy) im Klartext übertragen, abgefangen und missbraucht werden. Der Hersteller stellt eine überarbeitete Version der Software "IOS" zur Verfügung.