Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.07.1999 - 

PAC untersucht deutschen Beratermarkt

IT-Service-Anbieter legten 1998 um 20 Prozent zu

MÜNCHEN (CW) - In einem positiven Wettbewerbsumfeld konnten die Anbieter von IT-Services letztes Jahr in Deutschland um durchschnittlich 20 Prozent zulegen. Im Bereich Outsourcing wurden sogar 30 Prozent mehr umgesetzt, ergab eine Studie der Marktanalysten von Pierre Audoin Conseil (PAC), München.

Beflügelt wurde die insgesamt positive Entwicklung der Service- und Beratungshäuser durch die immer noch sehr zahlreichen Euro- und Datum-2000-Umstellungsprojekte. Diese Nachfrage wird in naher Zukunft jedoch nachlassen. Auch neue Vorhaben von Unternehmen wie E-Commerce-Projekte ließen immer häufiger die Kassen bei den Consultants kräftig klingeln, so daß der Bereich Projektgeschäft (DV-Beratung, kundenspezifische Entwicklung und Implementierung sowie Wartung und Schulung) um 20 Prozent zulegte.

Nummer eins bleibt, wie im Vorjahr, IBM, wobei Big Blue das stärkste Wachstum im Bereich Outsourcing erzielte. Das Debis Systemhaus konnte zu IBM etwas aufschließen. Das Geschäft von Debis außerhalb des Daimler-Chrysler-Konzerns wuchs mit 30 Prozent stärker als der Umsatz mit dem Mutterhaus. Ähnliches vermeldet auch Lufthansa Systems. Der Umsatz wurde insgesamt um 15,3 Prozent auf 646 Millionen Mark gesteigert, davon fiel mit 136 Millionen ein Plus von 84,5 Prozent außerhalb der Lufthansa Gruppe an.

Nach fünf Jahren mit einer Steigerung von jeweils 30 Prozent, fiel das Wachstum von Andersen Consulting 1998 mit 25 Prozent bescheidener aus. Die Company zählt im Projektgeschäft zwar weiterhin zu den Marktführern, hat sich aber laut PAC im Gegensatz zu seinen Konkurrenten noch keinen Outsoucing-Deal in Deutschland gesichert. Weitere Informationen sind unter PAC www.pac-online.de abrufbar.