Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.11.2002

IT-Sicherheit

Sophos verbessert den Gateway-Schutz

Die Version 1.2.0 des "Mail Monitor für SMTP" von Sophos kommt nun auf den Markt. Im Vergleich zur Vorgängerversion bietet das neue Release laut Hersteller verbesserte Update-Funktionen, Kompatibilität mit Exchange 5.5 sowie ein einfacheres Handling übermäßig verschachtelter infizierter Dateiarchive, so genannter Mailbombs. Dabei handelt es sich in der Regel um mehrfach gezippte ZIP-Dateien.

E-Mail-Filter von Surfcontrol

In die neue Version des E-Mail-Filters hat Surfcontrol die Antiviren-Technologie von McAfee implementiert. Der "Anti-Virus Agent" (AVA) entfernt Viren aus E-Mails und bringt die Virenliste automatisch auf den aktuellen Stand. Neu ist auch der "Anti-Spam Agent" (ASA), der unerwünschte Massen-Mails blockieren soll. Auf der Basis einer Lizenz für 500 Benutzer in einem Netzwerk kostet der E-Mail-Filter von Surfcontrol rund 18 Euro pro Benutzer und Jahr. Für die optionalen Anti-Virus- und Anti-Spam-Agents kommen etwa acht Euro hinzu.

Intrusion Prevention im Netz

Top Layer Networks aus Ratingen stellt seine Produktreihe "Attack Mitigator IPS" (IPS = Intrusion Prevention Solutions) vor. Das System soll helfen, Netzwerkattacken auf kritische Ressourcen zu erkennen und zu blockieren. Gleichzeitig verringert die Lösung die Anzahl der falschen Alarme. Dazu muss sie tief in einem Paket verborgene Informationen lesen, eine schnelle Verarbeitung gewährleisten, mehrere Sicherheitsalgorithmen über die Pakete laufen lassen und schließlich den verdächtigen Datenverkehr von einem Eindringen in das Netz abhalten. Zu den erkannten Angriffen gehören den Angaben zufolge Hybridattacken, SYN-Flood-Angriffe, Protokoll- und Datenanomalien sowie DoS- und DDoS-Angriffe.

Netscreens Intrusion Prevention Appliance

Erweiterungen für das Schlüssel-Management sowie eine höhere Verfügbarkeit und Performance zeichnen nach Angaben von Netscreen die neuen Intrusion Detection und Prevention Appliances des Unternehmens aus. Clustering-Fähigkeiten sowie die Erkennung von MultiLevel-Attacken sollen ebenfalls verbessert worden sein. Das Management ist darauf ausgerichtet, dass eine schnelle Antwort auf Attacken möglich ist. Außerdem ist eine Gigabit-Ethernet-fähige Appliance in die Produktpalette aufgenommen worden.