Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.07.2005

IT-Sicherheit als E-Learning-Programm

Die DAK schult 15 000 Beschäftigte in IT-Sicherheit.

Ziel der Kasse ist, eine Sicherheitskultur im Unternehmen zu schaffen. Dazu wurde in der Hamburger Zentrale die Stelle des IT-Sicherheitsbeauftragten mit DAK-weiter Verantwortung für die Informationssicherheit eingerichtet.

Anfang 2005 führte die IT-Abteilung der Krankenkasse bundesweit das eigens für die DAK entwickelte E-Learning-Programm "IT-Sicherheit" ein. Der Vorteil, den das Unternehmen im Online-Training sieht, ist der schnelle Transfer zwischen dem Gelernten und den alltäglichen Arbeitsaufgaben. Mitarbeiter können ihre Wissenslücken durch selbständiges und flexibles Lernen abbauen.

Mitarbeiter lernen, wie gefährdet Informationen im Alltag sind und wie sie diese durch ihr Verhalten besser schützen können. Anhand von Aufgaben am Ende eines jeden Kapitels wird der Wissenstand des Lerners überprüft und mit Hilfe eines Zertifizierungs-Tools von Digital Spirit aus Berlin dokumentiert. Mitarbeitern steht ein Zeitkontingent zur Verfügung, um während der Dienstzeit freiwillig zu lernen. Dieses Angebot wurde bis Mitte Mai von 5000 Beschäftigten genutzt.

Die TÜV Secure IT aus Köln hat das Schulungsprogramm qualitätssichernd sowie im Hinblick auf Grundlagen für Informationssicherheit begleitet. Konzeption und Umsetzung erfolgten in erster Linie durch die Firma Comonfour aus Nürnberg sowie durch Digital Spirit. (hk)