Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.10.2006

IT-Sicherheit für Anfänger und Fortgeschrittene

Unternehmen ignorieren das Thema IT-Sicherheit und bieten ihren Mitarbeitern kaum Kurse an.

Nur ein Viertel der Mitarbeiter in Deutschlands kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) erhält regelmäßig IT-Sicherheitsschulungen. Das belegt der von Check Point Software Technologies im Oktober 2004 initiierte Sicherheitsindex. Danach erklärten 18 Prozent der befragten Unternehmensvertreter, dass eine einmalige Informationsveranstaltung ausreiche, um über Sicherheitsrisiken zu informieren. Um dieses Gefahrenpotenzial für Unternehmen zu verringern, bietet nun The Training Camp Intensivkurse für Fachleute wie auch für IT-Unerfahrene an.

IT-Profis können sich in einem fünftägigen Intensivkurs zum "Certified Ethical Hacker" (CEH) ausbilden lassen. Die Teilnehmer sollen lernen, Sicherheitslücken in IT-Systemen zu erkennen und Angriffe abzuwehren. Außerdem beschäftigt sich das Seminar mit Intrusion Detection, der Erstellung von Sicherheitsrichtlinien, Social Engineering, DDoS-Angriffen, Pufferüberläufen und Virenprogrammierung.

Zertifizierung für Anfänger

Der "Security5-Zertifizierungskurs" richtet sich dagegen an Mitarbeiter mit geringen IT- Kenntnissen. Um das nötige Basiswissen im Umgang mit Computern und Netzwerken zu vermitteln, klärt der zweitägige Kurs über Firewalls, Virenbekämpfung, Intrusion-Detection-Systeme (IDS), Arbeiten im Netzwerk und den Umgang mit Gefahren wie Viren, Würmern und Trojanern auf. Teilnehmer bekommen Regeln an die Hand, wie sie ungewollten Einblicken in ihre Daten entgehen können. Weitere Informationen zu den Kursen sind erhältlich unter www.trainingcamp.de. (hk)