Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.01.1984 - 

Intelligenter Tastatur-Adapter von Micrologica:

ITA überprüft die Dateneingabe

BARGTEHEIDE (pi) - Zur Vereinfachung und Beschleunigung der Auftragserfassung benutzt die Edeka in Berlin Bestellbücher. In denen die Artikelnummern auch in Barcode ausgedruckt sind. Die Auftragsbücher werden mit einem Laserdrucker erstellt. Die Artikelnummer ist achtstellig (EAN) und durch eine Prüfziffer gesichert.

Die Auftragserfassung erfolgt an vier Bildschirmarbeitsplätzen UTS 20, die an eine System 80 von Sperry angeschlossen sind. Da an die Bildschirmgeräte kein Barcode-Leser angeschlossen werden kann, wird der "Intelligente Tastatur-Adapter" (ITA) von Micrologica, Bargteheide, eingesetzt.

Der ITA ist ein Mikrocomputer, der zwischen den Bildschirm und die Tastatur geschaltet wird. Alle Datenzeichen von der Tastatur laufen durch den Adapter und werden von dort an den Bildschirm gesendet. Mit dieser Konzeption arbeitet die Tastatur unter der Kontrolle des Adapters, der dadurch nicht nur den Barcode übertragen, sondern auch eine Plausibilitätsprüfung und Formatierung der eingegebenen Daten ausführen kann.

Neben den Barcode-Daten werden auch alle manuellen Eingaben in einem Bestellsatz geprüft. Die Datensätze können deshalb geblockt mit bis zu 34 Sätzen zur S80 übertragen und ohne besondere Prüfungen quittiert werden, was den Host entlastet und die Antwortzeiten verkürzt.

Nach der Eingabe von kundenspezifischen Daten erscheint die Auftragsmaske auf dem Bildschirm, die bis zu 34 Bestellsätze aufnehmen kann. Die Artikelnummer umfaßt sechs Stellen und eine Prüfziffer. Sie wird auf dem Schirm in zwei Feldern dargestellt, die durch eine Leerstelle getrennt sind. Die Eingabe der Artikelnummer kann nun über die Barcode-Pistole oder auch manuell erfolgen.

In beiden Fällen, das ist eine Besonderheit der Lösung, wird die Prüfziffer nachgerechnet und nur auf das Mengenfeld weitergeschaltet, wenn die Artikelnummer fehlerfrei eingegeben wurde. Da in rund 80 Prozent der Bestellsätze eine Einheitsmenge steht, erzeugt der ITA automatisch diese Menge, wenn der Barcode von links nach rechts gelesen wurde.

Die manuelle Eingabe in das siebenstellige Mengenfeld wird ebenfalls durch den ITA geprüft und unterstützt.

Nach der Eingabe von 34 Bestellsätzen löst der ITA eine automatische Übertragung aus. Während der Sendezeit kann jedoch die Barcode-Erfassung weiterlaufen. Die Sätze werden gespeichert, bis der Schirm wieder frei ist.

Informationen: Micrologica, Lindenstr. 11, 2072 Bargteheide, Tel.: 0 45 32/43 78.