Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.08.1978

Italienische Elektronik-Industrie am staatlichen "Tropf"

MAILAND (ma) - Staatliche Subventionen und Kredithilfen in Höhe von 510 Milliarden Lire soll die elektronische Industrie Italiens in den nächsten vier Jahren erhalten.

Die italienische Regierung will mit diesem Betrag in erster Linie die Beschäftigung in der Branche halten. Außerdem erhofft sich die Regierung eine Steigerung der Konkurrenzfähigkeit italienischer Elektronik-Unternehmen am Weltmarkt und damit verbesserte Exportchancen am Weltmarkt.

Der nach Maßgabe des "Gesetzes zur Neuordnung der Industrie" von der Regierung ausgearbeitete Plan zielt ferner auf verstärkte Konzentration in der Branche ab. In diesem Zusammenhang kommt aus Rom die Empfehlung, die im Fernsprechbereich tätigen Unternehmen SIT-Siemens, GGTE, Erikson und ITT auf nur noch zwei Gruppierungen zu konzentrieren. Drastische Firmenzusammenlegungen "empfiehlt" der staatliche Geldgeber auch im Bereich der Zivilelektronik und der elektronischen Bauteile.