Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.03.1978

Itel: Siemens-Drucker als IBM-Preisbrecher

FRANKFURT (de) - Als Modell 7800 offeriert Itel nunmehr einen Laserdrucker, der steckerkompatibel zu IBMs 3800-Drucker ist und Einsparungen bis zu 30 Prozent bringen soll: Das 3800-Pendant kostet in der Grundausstattung (19 500 Zeilen/Min., 20 Druckzeichensätze, 255 Druckzeichen) mit 750000 Mark rund 200000 Mark weniger als die Druckfabrik des Marktführers.

Hinter dem neuen Itel-Produkt verbrigt sich der Siemens-Laserdrucker 3352, den der amerikanische Mixed-Hardware-Anbieter als OEM-Kunde der Münchner weltweit vermarktet. Die Schnittstelle zum Anschluß des "superschnellen" nichtmechanischen Druckers an 370-Systeme wurde von Siemens und Itel gemeinsam entwickelt.

Jürgen Sinz, Geschäftsführer der deutschen Itel GmbH, beziffert den BRD-Markt für den 7800-Drucker "auf Sicht mehrerer Jahre" mit 50 bis 100 Systemen. Die Konkurrenz durch den Hersteller, der den 3352 auch selbst anbietet, läßt Sinz kalt: "Bei steckerkompatiblen Produkten für IBM-Kunden haben wir gegenüber Siemens einen Vorsprung in der Marktkenntnis."