Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.07.1997 - 

Datamonitor-Studie über Anruferleitsysteme in Europa

IVR-Lösungen avancieren zu wichtiger Call-Center-Technik

18.07.1997

Bis Ende 1997 werden rund 3000 Call-Center in Europa IVR einsetzen. Das entspricht 29 Prozent. Von diesen verfügen mehr als die Hälfte über sogenannte automatische Anruferleitsysteme, die einfachste Form von IVR-Lösungen. 26 Prozent bieten Computer-Telephony-Integration-(CTI-)Anwendungen. Lediglich 18 Prozent sind komplex. Zu den frühen Anwendern zählen Unternehmen aus den Gebieten Unterhaltung, Ferneinkauf und Reisen. Laut Datamonitor wird komplexes IVR hauptsächlich in Nischenmärkten Anklang finden, die mit Überweisungen zu tun haben.

Die Marktforscher prognostizieren dem europäischen IVR-Markt eine jährliche Wachstumsrate von 41 Prozent zwischen 1997 und 2002. Damit würden rund 18000 Call-Center erreicht, das entspräche 82 Prozent des gesamten europäischen Markts. Der Anteil selbstbegleitender IVR wird der Studie zufolge zurückgehen, weil Unternehmen zunehmend automatische Anruferleitsysteme und komplexe Lösungen integrieren. Den größten Boom sollen allerdings IVR-Standorte mit CTI-Fähigkeit erleben: Setzen Ende 1997 400 Call-Center diese Technik ein, werden es nach Schätzung von Datamonitor im Jahr 2002 bereits 7000 sein. Das geringste Wachstum werden voraussichtlich komplexe IVR-Standorte zeigen.