Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.07.1982

IW: Rund ein Fünftel für Weiterbildung

KÖLN (pi) - Rund 35 Milliarden Mark hat die deutsche Wirtschaft 1980 insgesamt brutto für Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter aufgewandt. Zu dieser Zahl kommt das Kölner Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in einer repräsentativen Erhebung.

Nach den IW-Berechnungen betrugen damit diese Kosten rund 25 Milliarden Mark mehr als noch 1971. Abzüglich der Erträge, die von den Auszubildenden erwirtschaftet wurden, errechneten die Kölner 28,2 Milliarden Mark für 1980 und für 1971 knapp acht Milliarden Mark.

Auf die Berufsausbildung entfällt der Untersuchung zufolge nach wie vor der Hauptanteil der Bildungskosten in Höhe von 27,9 Milliarden Mark des Bruttoaufwandes. Für die berufliche Weiterbildung dagegen wurden 1980 nur acht Milliarden Mark ausgegeben, 22,22 Prozent der Gesamtkosten.

Bezogen auf das Bruttosozialprodukt stiegen die Bruttoaufwendungen der Wirtschaft für die Aus- und Weiterbildung von 1,4 auf 2,4 Prozent (1971 beziehungsweise 1980).