Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.03.2001 - 

Unerlaubter Insiderhandel?

Ixos-Gründer unter Verdacht

MÜNCHEN (CW) - Gegen die ehemaligen Ixos-Manager Eberhard Färber und Hans Strack-Zimmermann wird wegen des Verdachts auf unerlaubten Insiderhandel ermittelt.

Die beiden Unternehmensgründer des auf Archivierungssoftware spezialisierten Anbieters haben im März 2000 jeweils 300000 Aktien verkauft. Ende des Monats wurde dann eine Gewinnwarnung herausgegeben, in der Ixos vor einem hohen Verlust warnte und damit einen heftigen Kursturz auslöste.

Wie die "Financial Times Deutschland" berichtet, hat die Bundesaufsicht für den Wertpapierhandel den Fall untersucht und ihren Verdacht bestätigt gefunden. Daraufhin sei am 16. Februar 2001 Anzeige bei der Staatsanwaltschaft München gegen die beiden Gründer, offenbar aber auch gegen weitere Insider erstattet worden. Färber, der noch immer Aufsichtsratsmitglied des Unternehmens ist, erklärte gegenüber der Wirtschaftszeitung, er wisse von keinen Ermittlungen der Staatsanwaltschaft. Im Übrigen habe er, als er seine Aktien verkaufte, von der negativen Umsatzentwicklung nichts geahnt. Die Wende habe sich erst kurz vor Ende des Quartals und damit unmittelbar vor der Gewinnwarnung abgezeichnet.