Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.12.2001 - 

Erstes Produkt nach Youcentric-Übernahme

J.D. Edwards betritt CRM-Arena

MÜNCHEN (CW) - Der Softwareanbieter J.D. Edwards hat mit der Auslieferung seiner CRM-Software "J.D. Edwards CRM 1.0" begonnen. Das Produkt basiert auf der Technik des übernommenen Unternehmens Youcentric. In Deutschland wird es im Frühjahr 2002 erhältlich sein.

Wie viele andere Hersteller bietet auch J.D. Edwards Funktionen an, um die hauseigene ERP-Software mit dem CRM-System zu verknüpfen. Darüber hinaus hat der Hersteller die Oberfläche des Produkts in sein "Oneworld"-Portal integriert, so dass Anwender CRM-Funktionen über eine einheitliche, Web-basierte Benutzer-Schnittstelle bedienen können.

Vor der 86 Millionen Dollar schweren Übernahme von Youcentric kooperierte J.D. Edwards mit dem CRM-Marktführer Siebel. Nach Angaben der Giga Information Group wird es die im Rahmen dieser Zusammenarbeit entwickelten Integrationsmodule zwischen den Systemen beider Firmen auch künftig geben, auf eine Weiterentwicklung dieser Tools sollten sich Anwender jedoch besser nicht verlassen.

Nach Angaben der deutschen Dependance von J.D. Edwards hat ein hiesiger Kunde zwar das CRM-Produkt bereits erworben. Eine komplett an den deutschen Markt angepasste Version werde allerdings erst im Frühjahr nächsten Jahres erhältlich sein.

Während Youcentric vor allem Kunden im Finanz- und Dienstleistungssektor gewinnen konnte, zählt die Fertigungsindustrie zur Domäne von J.D. Edwards. Dem neuen Eigentümer muss es also gelingen, die bestehende CRM-Klientel bei der Stange zu halten, die nach Ansicht von Analysten mit der übrigen Produktpalette des ERP-Anbieters bisher nicht viel anfangen konnte. Die CRM-Lösung eignet sich laut Hersteller dazu, Marketing-Maßnahmen zu automatisieren und Kundenbedarf mittels Business-Intelligence-Funktionen zu erkennen. Daneben deckt das Programm klassische Funktionen für Sales Force Automation und Außendienst- sowie Call-Center-Unterstützung. (fn)