Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


01.09.2000

J.D. Edwards legt bei Lizenzen zu

MÜNCHEN (CW) - Der Hersteller von Standardsoftware J.D. Edwards mit Sitz in Denver, Colorado, konnte seine Lizenzeinnahmen im abgelaufenen Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nach eigenen Angaben um 56 Prozent auf 116,7 Millionen Dollar steigern.

Rückläufig waren dagegen die Einnahmen im Dienstleistungsbereich. Sie sanken von 157,1 auf 144,4 Millionen Dollar. Der Umsatz im dritten Quartal des Finanzjahres 2000, das im Herbst 1999 begann, betrug 261,1 Millionen Dollar, verglichen mit 232,1 Millionen Dollar in der vergleichbaren Vorjahresperiode. Der operative Gewinn lag bei 2,3 Millionen Dollar. Das entspricht 0,02 Dollar pro Aktie. Im dritten Quartal 1999 verbuchte J.D. Edwards noch einen Reinverlust von 7,2 Millionen Dollar oder 0,07 Dollar pro Aktie. Zusammengefasst ergeben die drei ersten Quartale des laufenden Geschäftsjahres einen Reinverlust von 7,3 Millionen Dollar. Im gleichen Zeitraum des Finanzjahres 1999 betrug dieser 11,7 Millionen Dollar. Die Steigerungen im Lizenzgeschäft ergeben sich laut J.D. Edwards in erster Linie durch eine Reihe von Großaufträgen für Supply-Chain-Lösungen.