Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.08.1989

Ja zu Kodak

DV/Org.-Chef Ottokar B., der nicht rein zufällig von der IBM kommt, macht aus solcher Mischung von James Martin und Anton Anwender unauffällige Interessenpolitik. Da wird bei DV-lnvestitionsentscheidungen gerne einmal nachgeholfen, wenn es darum geht, Konkurrenzangebote madig zu machen. Das ist zwar nicht immer ganz fair, aber das Ergebnis, ein reinrassiger IBM-Shop, beruhigt ungemein.

Trauerwein erwähnt diese in bezug auf die Personenkennzeichen freilich etwas abgewandelte Geschichte, weil sich in jüngster Zeit doch einiges zuungunsten der DV/Org.-Leiter verändert hat. So erlauben es sich Topmanager und Vorstandsmitglieder heute schon mal, kritische Dinge über die Datenverarbeitung zu verbreiten.

Es ist in Mode gekommen, ganz offen mit Außer-Haus-Lösungen wie Facilities Management zu liebäugeln - und in diesem Zusammenhang fällt auch des öfteren der Name Electronic Data Services (EDS).

Sebastians besonderer Dank gilt deshalb den Executives von Kodak, die das einzig Richtige getan haben: Sie übergaben die Verantwortung für die gesamte Datenverarbeitung, einschließlich Personal, an die IBM. Jetzt gibt es keine Interessenkonflikte mehr.