Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.12.1979 - 

Großanwender-Treffen:

Jackson-Methode diskutiert

MUTTENZ (sg) - Bei einem Hersteller-unabhängigen Treffen, an dem so große Schweizer EDV-Anwender wie Swissair, SBG, PTT, Ciba-Geigy und Migros teilnahmen und zu dem die Coop in ihr Ausbildungszentrum nach Muttenz eingeladen hatte, diskutierten die Teilnehmer eingehend die von Michael Jackson entwickelte Jackson-Design-Methode.

Dabei konnte nicht überraschen, daß sich die. Teilnehmer - durchwegs Anwender -der Methode - vom Erfolg überzeugt gaben, auch wenn sie bemängelten daß "eine Lücke zwischen funktionalem Entwurf und Programm-Entwurf besteht, welche die Anwender durch Institutionen und traditionelles Know-how zu schließen versuchend. So hofft man denn wacker darauf, daß Michael Jackson seine Methode dahingehend erweitert, daß sich damit auch einmal das System-Design bewältigen läßt.

Daß die Jackson-Design-Methode am ehesten dann erfolgreich ist, wenn dazu ergänzend ein Pre-Compiler verwendet wird, wurde in dein -Erfahrungsaustausch der Jackson-Jünger ebenso bestätigt wie die Tatsache, daß die mit Hilfe dieser Methode entwickelten Programme kürzere Testzeiten erfordern, da es, weniger Logikfehler gibt.

Bis sich jedoch der Erfolg mit der Jackson-Design-Methode einstellt, braucht es zunächst einmal viel Geduld. Die Einführung der Methode stößt, zumal bei den sogenannten "Programmier-Profis", wegen des damit verbundenen Aufwands auf unverhohlenen, Widerstand. Deswegen geht man jetzt dazu über, Programmierer in der Grundausbildung zunächst mit der Jackson-Methode vertraut zu machen und ihnen erst dann eine Programmiersprache beizubringen.