Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.08.1994

Jaehrliche Zuwachsrate von 29 Prozent Bis zum Jahr 2000 wird sich der Multimedia-Markt vervierfachen

FRANKFURT/M. (CW) - Einen wahren Boom fuer den Multimedia-Markt prognostiziert das Marktforschungsinstitut Frost & Sullivan. Das Volumen soll sich bis zum Jahr 2000 vervierfachen.

In den USA verkauften Multimedia-Anbieter 1993 Hard- und Software in einem Wert von 4,9 Milliarden Dollar. Am Ende des Jahrzehnts, so sagen die hierzulande in Frankfurt ansaessigen Analysten von Frost und Sullivan voraus, sollen es Produkte im Wert von 22 Milliarden Dollar sein. Die durchschnittliche jaehrliche Steigerungsrate belaufe sich auf 29 Prozent. Sie betrage 1993 rund 26 Prozent, erreiche den Hoehepunkt 1996 mit 44 Prozent und falle dann bis 1999 auf rund fuenf Prozent.

Das schnelle Wachstum begruenden die Marktforscher mit der Vielzahl der Multimedia-Anwendungen fuer Schulung, Geschaeftspraesentationen und Unterhaltung. Ein weiterer Schub ergebe sich aus den Preisreduktionen, die aus der groesseren Stueckzahl resultierten. Das Aufkommen von Standards sei zudem verantwortlich fuer eine groessere Nachfrage.

In den Bereichen Software und Video werde das groesste Plus erzielt. Ihr Anteil am gesamten Multimedia-Markt, der letztes Jahr bei acht bis neun Prozent lag, werde im Jahr 2000 zwischen 13 und 21 Prozent ausmachen. Die Studie, die vierteljaehrlich aktualisiert wird, kostet rund 3000 Dollar.