Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.12.1996 - 

Kommentar

Jammern gilt nicht

Daß der Kunde König ist, interessiert hierzulande in der Tat kaum jemanden mehr. So gesehen ist das Engagement der BMBF-Beamten lobenswert, mit Hilfe von Förderprogrammen und finanziellen Zuschüssen die Unternehmen zu bewegen, doch noch auf den Dienstleistungszug aufzuspringen. Gleichwohl ist es ein Armutszeugnis, daß es in Deutschland anscheinend nur mit Geldgeschenken möglich ist, notwendige Veränderungsprozesse einzuleiten. Was hat das ganze nun aber mit IT, Multimedia und den neuen Online-Szenarien zu tun? Zumindest soviel, daß die (technisch mögliche) Interaktivität mit dem Kunden zunächst in den Köpfen vonstatten gehen muß.

Ob es tatsächlich noch zu einen Wandel der unterentwickelten deutschen Dienstleistungsmentalität kommt und es dadurch gelingt, im Konzert der großen Servicenationen mitzuspielen, darüber vermochte die BMBF-Tagung indes noch keinen Aufschluß zu geben.

Zumindest eine Erkenntnis tat sich aber auf: Mehr denn je ist Eigeninitiative gefragt. Wer nur nach Fördergeldern schielt und sich ansonsten in Gejammere über die schlechten Standortfaktoren übt, wird in der Dienstleistungsgesellschaft von morgen keine Rolle mehr spielen.