Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.01.1987 - 

Trotz Skepsis dringt Miti auf Standardisierung:

Japan strebt eigene MAP-Version an

TOKIO (CWN) - Gemeinsam mit der Industrie will die Regierung Nippons eine standardisierte, japanische MAP-Version entwickeln. Das Projekt soll Anfang April dieses Jahres anlaufen.

Die vorläufige Planung sieht umfangreiche Beobachtungen von MAP-verwandten Aktivitäten ausländischer Organisationen wie ISO oder MAP/TOP-Users-Group-Mitgliedern vor.

Bis Ende 1988 soll das "Factory-Automation Interoperable System (Fais)" als eine Grundlage des Protokolls geschaffen werden, teilte das in diesem Vorhaben federführende Ministry of International Trade and Industry (Miti) mit. Angeblich hat die Behörde veranlaßt, daß die japanische Sektion der MAP/TOP-User-Group, das International Robot/FA Technical Center, der Fais-Vorhaben betreuen soll. Fachleute von Universitäten und aus der Industrie wurden ebenfalls aufgefordert, an dem Standardisierungsprojekt mitzuwirken.

Obwohl insbesondere Automobilhersteller des fernöstlichen Inselstaates die von GM geförderten Automationsprotokolle befürworten, bringen andere MAP-Anwender dieser Entwicklung Skepsis entgegen. Außerdem melden Unternehmen mit Basisband-LANs Bedenken ob der Umstellung auf die MAP-Breitband-Architektur an.