Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

US-Handelsdefizit im Verkehr mit dem Nippon:


25.11.1977 - 

Japan will Importzölle für US-Computer senken

TOKIO/NEW YORK (ee) - Japan erwägt gegenwärtig, die Importzölle für Computer, Autos und Farbfilme zu senken. Dennoch lasse sich ein Gleichgewicht im Handel zwischen den USA und Japan solange nicht erreichen, "wie sich die japanische Wirtschaft dreimal schneller als die der Vereinigten Staaten" entwickle. So argumentierte Yoshizo Ikeda, Präsident der Mitsui & Co. Ltd. vor der National Foreign Trade Convention in New York. Bereits in den ersten neun Monaten hätten die USA im Warenverkehr mit dem Nippon ein Handelsdefizit von 5,8 Milliarden Dollar verbuchen müssen, rechnete Ikeda vor. Beide Länder sollten sich nun nach seiner Ansicht darauf konzentrieren, die US-Exporte nach Japan auszudehnen.