Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.06.1988

Japaner geben mehr für Datenverarbietung aus

TOKIO (IDG) - Die Betriebskosten der Datenverarbeitung sind in Japans Großunternehmen im vergangenen Geschäftsjahr, das am 31. März endete, um 20 Prozent gestiegen. Der durchschnittliche Großbetrieb gab nach Erhebungen der Wirtschaftszeitung Nihon Keizai Shimbun 1,26 Milliarden Yen (17 Millionen Mark) für Kauf und Unterhaltung seiner Computersysteme aus. Der Anstieg sei, so die Keizai Shimbun, auf verstärkte Neuanschaffungen von Rechnern zurückzuführen.

Die liebsten Kunden waren der DV-lndustrie die Banken: Sie gaben 27 Prozent mehr aus, während der Handel sein Computerbudget nur um 7 Prozent ausweitete. Von den gesamten DV-Betriebskosten entfielen 40 Prozent auf Hardware, 30 Prozent auf Personal und nur 8 Prozent auf fertige Software.