Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.10.1975

Japaner setzen auf VLSI

TOKIO - Mindestens 50 Prozent Marktanteil wollen die Japaner selbst behalten, wenn ab 1976 Kontrolle von EDV-Einfuhren und Beschränkungen bei der Gründung von Tochtergesellschaften durch ausländische Firmen wegfallen. Derzeit haben japanische

EDV-Hersteller im eigenen Land 54 Prozent Marktanteil, die IBM - die seit der Vorkriegszeit in Japan eine 100prozentige Tochtergesellschaft besitzt - 30 Prozent. Honeywell hat mit

der Nippon-Toshiba-Gruppe einen Lizenzvertrag, Univac mit Oki Electric e gemeinsame Joint-Venture-TochtE Die beiden in Japan bestehenden Computergruppen Nippon/Toshiba und Hitachi/Fujitsu/Mitsubishi wollen spätestens Anfang 1976 eine gemeinsame

"technologische Forschungsvereinigung" gründen, die sich hauptsächlich mit "Very Large Scale Integration" (VLSI) befassen soll. Beobachter vermuten jetzt schon, daß die japanische Regierung bei japanischen Firmen so stark darauf drängen wird, japanische

Computer zu kaufen, daß Ausländer ihren Marktanteil kaum werden erhöhen können. -py