Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Japaner stellen Fertigung auf 128 MBit um

12.11.1998

MÜNCHEN (CW) - Früher als geplant stellen die japanischen Halbleiterhersteller NEC Corp. und Toshiba Corp. ihre Fertigungsstätten von 64-Mbit- auf 128-Mbit-DRAMs um. Ursprünglich war die Produktion der leistungsfähigeren Speicherchips nicht vor dem Jahr 2000 geplant, berichtet der britische Nachrichtendienst "Computergram". Wegen des massiven Preisverfalls bei 64-Mbit-Komponenten hätten beide Unternehmen nun entschieden, bereits im Herbst 1999 mit der Herstellung von 128-Mbit-Chips zu beginnen. Die Konzerne rechnen darüber hinaus auch mit steigenden Verkäufen von Notebooks, die mit den größeren Speicherbausteinen bestückt werden. NEC investiert rund 30 Milliarden japanische Yen in die Umstellung seiner Produktionsanlagen.