Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


15.08.1980

Japsen

"Made in Germany" ist für Trauerwein kein Reinheitsgebot. Er hat als Zweitwagen einen komfortablen Matratzda, Sohnemann fährt eine heiße Susiyuki - und die bessere Hälfte macht ihre Kaffeekränzchen-Fotos mit einer Ritsch-Ratsch-Koneica.

Nur in Sachen Computer ist S.T. eigen: Sein Prozeßrechner kommt aus Konstanz, sein Prozentrechner aus Böblingen. Doch seitdem ein Münchner Chemiegigant und ein Ludwigshafener Elektrokonzern hierzulande throughputzige Nippon-Rechenknechte vermarkten, ist auch diese letzte Bastion in Gefahr. Längst stünde in unserem RZ ein Japan-Jumbo standby - wenn das Doku-Problem nicht wäre. Wer nie ein japanisches Betriebssystem-Handbuch las, der weiß ja nicht, wie kalifornische Manuals konvenieren.

Oder wissen Sie, was das heißt?

Japanische Schrift

MfG.

Sebastian Trauerwein, Abteilung EDV und Org.