Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.12.1997 - 

Portierungsaufwand unterschätzt

Java-Communicator läßt noch auf sich warten

Den Aufwand für die Portierung von Millionen Zeilen C- und C++-Code habe man unterschätzt, bekannte Executive Vice-President Andreessen. Dennoch werde es 1998 zwei größere Upgrades der Communicator-Suite geben. In der ersten Jahreshälfte wird die Version 5.0 veröffentlicht, und "mit etwas Glück" folgt gegen Ende des Jahres auch das Release 6.0, das bereits aus einer Mixtur von Java, C und C++ bestehen soll.

Der Communicator 5 wird noch keine Java-Bestandteile enthalten. Er soll aber mit erweiterten Anpassungsmöglichkeiten und Roaming-Fähigkeiten aufwarten. Letzeres bedeutet, daß Anwender sich an beliebigen Rechnern anmelden können und stets die gleiche Arbeitsumgebung erhalten. Etwa zeitgleich mit der 5er Version gelangt auch ein erster vollständig in Java geschriebener Browser aus Mountain View auf den Markt. Dieser "Javagator" wird allerdings nur mit den Network Computern (NCs) von IBM und Sun Microsystems kompatibel sein.

Für Analysten kommen die Java-Probleme indes nicht unerwartet. So meint etwa Jeff Kinz von der International Data Corp. (IDC): "Umfangreiche und komplexe Applikationen, etwa von Netscape oder Corel, brauchen einfach ihre Zeit, um in Java nachgebaut zu werden. Wenn sie aber erst einmal in dieser Sprache vorliegen, sind sie qualitativ besser. Java ist so aufgebaut, daß Defekte im Programmcode kaum mehr möglich sind." Tim Sloane von der Aberdeen Group aus Boston verweist auf einen weiteren Aspekt: "Mit Java hätte das lästige Herunterladen von Plug-ins endlich ein Ende. Suns Programmiersprache bietet die Möglichkeit, weite Bereiche der Softwaredistribution zu automatisieren.".