Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.12.1998

Java-Telegramme

Bei den Produktankündigungen dominierten auf der Java Business Expo Web-Applikations-Server. Der Bedarf für diese Middleware, die Web-Clients und Unternehmens-DV zusammenbringt, zeigt, daß sich dank Internet das mehrschichtige Client-Server-Konzept neben dem Zwei-Schichten-Modell mit fettem Windows-Client und Datenbank im Back-end etabliert.

- Im Betastadium präsentierte Sybase die Version 3.0 seines "Enterprise Application Server" und die dazu passende Entwicklungsumgebung "Enterprise Application Studio 3.0". Das Tool enthält "PowerJ" und die Version 7 von Powerbuilder.

- Enterprise Javabeans (EJB) unterstützt der Applikations-Server "Extreme Enterprise Server" von Secant Technologies Inc., Cleveland, Ohio. Das Produkt verwendet eine eigene Implementierung der Object-Broker-Technik Corba sowie deren Services.

- Ausgeliefert wird ab sofort der "Application Server" von Inprise, ehemals Borland. Er ist reichlich mit Entwicklungswerkzeugen ausgestattet und arbeitet mit der Corba-Middleware des kürzlich aufgekauften Object-Broker-Spezialisten Visigenic.

- Gemstone hat die Version 2.0 seines Applikations-Server "Gemstone/J" vorgestellt, der noch in diesem Jahr ausgeliefert werden soll. Neu ist die Integration der mit Suns Developer Kit "Java 2" freigegebenen Sicherheitsarchitektur sowie Features wie Authentifizierung (x.509), Zugriffskontrolle (ACL) und Secure Sockets Layer (SSL).

- Datenbanker Informix geht auf Java-Kurs. Dazu gehört die Anpassung des Applikations-Servers "Weblogic" von Bea Systems an die hauseigenen Produkte und dessen Vermarktung. Dafür will Bea Datenbanken des Partners verkaufen. Außerdem öffnet Informix seinen "Dynamic Server" für Java Stored Procedures sowie für in Java geschriebene Datablades.

- Einen Java-Client für "Oracle 8i" hat Oracle in der Betaversion vorgestellt. Die Java-Technik macht den Client zwar unabhängig von der Betriebsystem-Umgebung, nicht aber von einer Oracle-8i-Datenbank auf Serverseite.

- Netz-Betriebssystem-Anbieter Novell hat seine Entwicklungswerkzeuge in einem "Developer Kit" zusammengefaßt. Mit den Tools lassen sich Anwendungen für die Novell-Produkte Netware, Novell Directory Services (NDS), "Groupwise" und "Managewise" schreiben.