Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.05.1996

Java-Version fuer Windows und Mac gefordert

FRAMINGHAM (IDG) - Skeptisch verfolgen Internet-interessierte Anwender die bisherigen Anstrengungen der Java-Produzenten: Waehrend sich Hersteller auf die Entwicklung von Java-Versionen fuer Windows 95, Sun-Unix und Windows NT konzentrieren, verlangen Benutzer nach Ausfuehrungen fuer die immer noch populaeren Betriebssysteme Windows 3.1, DOS oder 680x0-OS fuer Macintosh- Rechner.

Einen wichtigen Umstand scheinen die Entwickler der Programmiersprache Java vor lauter Internet-Euphorie nicht in Betracht gezogen zu haben: das existierende DV-Equipment der Kundschaft. Mehr als 80 Prozent aller Desktops laufen unter DOS, dem 680x0-basierten Macintosh-Betriebssystem und vor allem Windows 3.1. Netscapes Browser "Navigator" jedoch, der seit kurzem mit einer integrierten Java-Komponente ausgeliefert wird, setzt Windows 95, Windows NT oder Unix von Sun voraus. Der Support fuer aeltere Apple- beziehungsweise Microsoft-Betriebssysteme wird laut Netscape, Sun und IBM hingegen noch Monate auf sich warten lassen. Erst im zweiten oder dritten Quartal soll Kompatibilitaet fuer die aelteren Betriebssysteme erreicht werden. "Wir koennen unsere Kunden nicht zwingen, auf Windows 95 umzusteigen, damit sie unsere Applikation verwenden koennen", raeumt John Gawkowski, Programmierer fuer Java-Produkte bei R. R. Donnelley aus Chikago ein: Man habe an der Kundschaft vorbeientwickelt.