Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.01.2004 - 

Quelloffener Java-Server auf dem Vormarsch

Jboss schlägt Brücke zu Eclipse

MÜNCHEN (CW) - Der quelloffene Java-Applikations-Server "Jboss" findet wachsenden Zuspruch in der Industrie. So ist jetzt geplant, dass er sich künftig auch mit dem Entwicklungs-Framework "Eclipse" kombinieren lässt.

Laut der Jboss Group, kommerzieller Arm des Open-Source-Projekts mit Sitz in Atlanta, haben die Arbeiten an einem Plugin zu Eclipse auf Community-Ebene bereits begonnen. Ist diese Schnittstelle einmal verfügbar, wäre es denkbar, auch Java-Anwendungen, die mit Hilfe der auf Eclipse basierenden Entwicklungsumgebung "Websphere Studio" erstellt wurden, auf Jboss einzusetzen. Ebenso ließen sich andere Produkte und Tools für die Softwareentwicklung über Eclipse einfacher mit Jboss kombinieren.

Mit der Annäherung an IBM versucht Jboss, seine Präsenz in der kommerziellen Szene zu stärken und zusätzliche Partnerschaften zu gewinnen. Die derzeitige Expansion hat aber auch ihre Schattenseite: Das Unternehmen wird zusätzliche Gelder benötigen, um die Entwicklungsarbeiten finanzieren zu können. (as)